Sprichwörter

M

Deutsche Sprichwörter und Redewendungen beginnend mit dem Buchstaben M
Aktuell befinden sich 737 Sprichwörter und Redewendungen in dieser Kategorie.
Man muß sich strecken Nach der Decken. 931
Man muß um eines Baumes willen nicht den ganzen Wald ausrotten. 1252
Man muß unreines Wasser nicht eher weggießen, bis man reines hat. 984
Man muß viel hören, eh ein Ohr abfällt. 1064
Man muß von der Pike auf gedient haben. 1063
Man muß vor sich sehen und hinter sich gehn wie die Seiler. 961
Man muß weiter sehen, als die Nase reicht. 1485
Man muß über Nacht kein Messer auf dem Tisch liegenlassen, sonst kann man nicht schlafen. 1031
Man muß zuvor eine Grube machen, wenn man den Wolf fangen will. 1019
Man müßte viel Schlösser haben, wenn man allen Leuten den Mund zuschließen wollte. 1215
Man mästet das Schwein nicht um des Schweines willen. 1127
Man neigt dem Baum, der Nutzen bringt. 871
Man nimmt den Mann beim Wort und den Hund beim Schwanz. 995
Man platzt nicht neue Flecke auf alte Juppen. 916
Man redet viel, wenn der Tag lang ist. 2514
Man reitet den Gaul erst, wenn man ihn hat. 1070
Man ruft den Esel nicht zu Hofe, denn daß er Säcke trage. 998
Man ruft so lange Fastelabend, bis die Faste kommt. 903
Man ruft so lange Pasch! bis Ostern kommt. 1042
Man sagt nicht zu der Kuh Bläßle, wenn sie nicht wenigstens einen Stern hat. 1012
Man sagt so lange von einem Dinge, bis es geschieht. 945
Man sagt viel von Rom, das wahr ist. 1048
Man sagt wohl von vielem Saufen, aber nicht von großem Durst. 979
Man sagt wohl von vielem Trinken, aber nicht von großem Durst. 1153
Man schabt den Käse, weil man ihn nicht rupfen kann. 1058
Man schickt Füchse aus, um Füchse zu fangen. 738
Man schießt auch wohl mit schlaffer Sehne. 799
Man schimpft den Gerber nicht, so man ihn schäbigen Kerl nennt. 921
Man schläft sich nicht gelehrt. 932
Man schlägt auf den Sack und meint den Esel. 1218
Man schreibt lange an, aber rechnet zuletzt. 859
Man schwätzt oft einem von einem Kissen und setzt sich an seiner Statt darauf. 1087
Man schüttelt die Weisheit nicht aus dem Ärmel heraus. 980
Man sieht an den Leuten hin, aber nicht in die Leute hinein. 958
Man sieht den Splitter im fremden Auge, im eignen den Balken nicht. 1937
Man sieht die Flöhe besser auf einem weißen Tuche als auf einem schwarzen. 977
Man sieht einem an, Was er hat getan. 985
Man sieht es an der Nase bald, Ob Weiber warm sind oder kalt. 1142
Man sieht manchen lachen, der weinen sollte. 979
Man sieht manchen weinen, dem sonst die Augen nicht tränen. 1023
Man sieht nicht in den Magen, Wohl aber auf den Kragen. 1086
Man sieht nicht mit einem schmutzigen Maul zum Fenster hinaus, man habe denn einen reichen Witwer geheiratet. 958
Man sieht wohl, wes Geistes Kind er ist. 1207
Man sieht zeitig am Kamme, was ein Hahn werden will. 1075
Man sieht's am Schwanz, was es für ein Vogel ist. 869
Man sieht's an den Hosen, wo das Bein entzwei ist. 1016
Man sieht's an der Asche noch, wo der Topf gestanden hat. 1011
Man sieht's an Scherben noch, was der Topf gewesen. 1106
Man sieht's dem Kind an, was es für einen Vater hat. 897
Man sieht's wohl am Nest, was für Vögel darin sind. 918
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 251 - 300 von 737

Weitere Sprichwörter und Redewendungen suchen

ausdauer bau bauch blau carpe diem chance diamant disziplin erde flügel fuchs gewinn glueck grab heute hitze honig kaninchen kohl kraut krise laus liebeszitate list mann nachbar nadel nerven ofen rauchen reichtum richter rom ruhen schulter sinn streit trost ufer violett wagen wald wand weib werte wolken work wunden würze zehn