Deutsche Sprichwörter beginnend mit I

Deutsche Sprichwörter und Redewendungen beginnend mit dem Buchstaben I.
Aktuell befinden sich 242 Sprichwörter und Redewendungen in dieser Kategorie.
Ich achte der Possen nicht, sagte jener Bischof, als er einen Spruch aus der Bibel hörte. 1905
Ich bin gern ein Narr, aber der Narren Narr mag ich nicht sein. 1918
Ich bin Herr, sagte der Mann, da saß er unterm Tische. 1957
Ich bin in demselben Spital gewesen. 1666
Ich bin meiner Mutter nicht an den Zehen gewachsen. 1870
Ich bin wohl eher mit solcher Lauge gewaschen. 1862
Ich bin über die Erde erhaben, sagte der Dieb, da hing er am Galgen. 1733
Ich bin's so satt, als hätt' ich's mit Löffeln gegessen. 1635
Ich brauche keine Hummeln in meinem Bienenkorbe. 1814
Ich denk's, sagt Faulenz, möcht er nicht ja sagen. 1684
Ich denke mein Teil. 1726
Ich esse, was ich mag, und leide, was ich muß. 1802
Ich feiere keinem Heiligen, dem ich nicht gefastet. 1759
Ich frage nach Äpfeln, und du antwortest mir von Birnen. 2208
Ich fürchte mich vor zehen nicht, wenn ich allein bin. 2076
Ich geb's um ein Stück Brot. 1853
Ich gebe, wie ich's habe, und nehme, wie ich's kriege. 1752
Ich hab ein Maul, dem geb ich zu essen, das muß reden, wie ich will. 1764
Ich hab einen Schinken bei ihm im Salze. 1882
Ich hab's gefunden wie Archimedes - die Magd beim Knecht. 1846
Ich habe den Hund lieber zum Freund als zum Feind. 1837
Ich habe den Karren umgeworfen, ich will einen Wagen wieder aufrichten. 1729
Ich habe gesät, Ein andrer mäht. 1687
Ich habe kein Hemd in dieser Wasche. 1624
Ich habe keinen Prophetendreck gegessen. 1686
Ich habe noch keine so gute Suppe gegessen, seit ich Gerichtsvogt bin. 1760
Ich habe schon mehr Blätter rauschen hören. 1741
Ich hatte mich drauf verlassen wie der Bock auf die Hörner. 1783
Ich hoffe noch Und zweifle doch. 1982
Ich hätte mich auch gern gewärmt, konnte aber nicht zum Ofen kommen. 1753
Ich kam nie recht denn einmal: da warf man mich die Stiege hinab. 1680
Ich kann mit allen Sinnen Mir selber nicht entrinnen. 1646
Ich kann mit dem Daumen nicht mehr so recht nachkommen. 1800
Ich kann schwarz und weiß wohl unterscheiden. 1744
Ich komme doch noch ins Dorf, sagt der Wolf. 1748
Ich lebe, weiß nicht wie lang, Ich sterbe, weiß nicht wann, Ich fahre, weiß nicht wohin, Mich wundert, daß ich noch fröhlich bin. 4592
Ich liebe, was fein ist, Ob's schon nicht mein ist, Ob mir's gleich nicht werden kann, Hab ich doch ein Gefallen dran. 2173
Ich mach mir's Maul nicht gern zur Tasche. 1898
Ich mache mir daraus so viel als aus einem Pappenstiel. 1784
Ich meinte, es wären lauter Eichen, was die Leute reden, nun sind's kaum Linden. 1695
Ich muß es haben, und sollt ich's unserm Herrgott unter den Füßen wegnehmen. 1714
Ich nahm' ein Gerstenkorn für die Perle, sprach der Hahn. 2382
Ich rede von Enten, und du antwortest mir von Gänsen. 2273
Ich schweige - der Wolf ist mir nicht fern. 1769
Ich schämte mich einmal, da kriegt' ich nichts. 1601
Ich sehe so tief in einen Mühlstein als ein anderer. 1927
Ich sitze wohl, sagte die Katze, da saß sie auf dem Speck. 1683
Ich steh früh auf, ich muß helfen Mittag läuten. 1732
Ich strafe mein Weib mit guten Worten, sagte jener Bauer, da warf er ihr die Bibel an den Hals. 2078
Ich und der Esel sind zusammen die Trepp heruntergefallen. 1966
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 50 von 242