Bauernregeln und Wetterregeln September

Bauernregeln und Wetterregeln im September.
Aktuell befinden sich 42 Bauernregeln und Wetterregeln in dieser Kategorie.
01-09 / An St. Ägidius man säen muß.
01-09 / Gib auf Ägidius wohl acht, er sagt dir was der Monat macht.
01-09 / Ist Ägidi ein heller Tag, ich dir einen schönen Herbst ansag.
01-09 / Wenn St. Ägidius bläst ins Horn, so heißt es, Bauer säe dein Korn.
01-09 / Wie das Wetter am Ägiditag, bleibt's den ganzen Monat.
02-09 / Nach Ägidius (01.09.) ziehn die Gewitter wieder hin.
06-09 / Mariä Geburt, fliegen die Schwalben furt; bleiben sie da, ist der Winter nicht nah.
06-09 / St. Mang (Magnus) säht den ersten Strang. Mariä Geburt (08.09.) sähet furt.
07-09 / Ist St. Regine warm und wonnig, bleibt das Wetter lange sonnig.
08-09 / Am Tag Mariä Geburt, ziehendie Schwalben furt.
08-09 / Maria gebor`n - Bauer, säh dein Korn.
08-09 / Wie sich das Wetter an Mariä Geburt verhält, ist`s noch weitere 4 Wochen bestellt.
09-09 / Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit wenig Segen.
09-09 / Bringt St. Georgen regen, folgt ein Herbst mit bösen Wegen.
09-09 / Ist`s St. Georgon schön, so wird man 40 schöne Tage sehn.
09-09 / St. Georgen treibt die Lerchen davon.
11-09 / Wenn's an Protos nicht näßt, sich trockner Herbst erwarten läßt.
11-09 / Wenns an Portus nicht nässt, ein dürrer Herbst sich sehen lässt.
12-09 / An Mariä Namen kommen die Schwalben zusammen.
12-09 / An Mariä Namen, sagt der Sommer sein Amen.
14-09 / Ist`s hell am Kreuzerhöhungstag, so folgt ein strenger Winter nach.
16-09 / St. Ludmilla, das fromme Kind, bringt gern Regen und viel Wind.
17-09 / Auf Lambert hell und klar, folgt ein trocken Jahr.
17-09 / Ist's an Lambert schön und klar, kommt ein trockenes Frühjahr.
17-09 / Lamberti nimm Kartoffeln raus, doch breite ihr Kraut auf dem Felde aus; der Boden will für seine Gaben, doch ihr Gerippe wiederhaben.
17-09 / Trocken wird das Frühjahr sein, ist St. Lambert klar und rein.
21-09 / Matthäuswetter hell und klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
21-09 / Tritt Matthäus ein, soll die Saat vollendet sein.
21-09 / Wenn Matthäus freundlich schaut, man auf gutes Wetter baut.
21-09 / Wie`s St. Mattis treibt, es vier Wochen bleibt.
22-09 / Gewitter um Mauritius, bringen Schaden und Verdruß.
22-09 / Zeigt sich klar Mauritius, viele Stürm`er bringen muß.
25-09 / Nebelt`s an St. Kleophas, wird der ganze Winter naß.
25-09 / Viel Nebel an Sankt Kleophas, bleibt der ganze Winter naß.
26-09 / St. Cosmas und St.Damian, fängt das Laub zu färben an.
29-09 / Es holt herbei Sankt Michael, die Lampe wieder und das Öl.
29-09 / Kommt Michael heiter und schön, wird es noch vier Wochen so gehn.
29-09 / Michaeliswein wird süß und fein.
29-09 / Regnet's sanft an Michaelstag, sanft auch der Winter werden mag.
29-09 / Um Michaeli in der Tat, gedeiht die beste Wintersaat.
29-09 / Vor Michel sä` mit halber Hand - dann aber streu mit ganzer Hand!
30-09 / Von Michel und Hieronymus, mach`aufs Weihnachtswetter den Schluß.
 
<< Anfang < Vorherige 1 Nächste > Ende >>
 
Ergebnisse 1 - 42 von 42