Bauernregeln und Wetterregeln Oktober

Bauernregeln und Wetterregeln im Oktober.
Aktuell befinden sich 42 Bauernregeln und Wetterregeln in dieser Kategorie.
01-10 / Regen an St. Remigius, bringt für den ganzen Monat Verdruß.
02-10 / Fällt das Laub auf Leodegar, so ist das nächste ein fruchtbar Jahr.
02-10 / Laubfall an Leodegar, kündet ein fruchtbar Jahr.
09-10 / Regen an Dionys, viel Regen und Schnee im Winter gewiß.
09-10 / Regnet`s an St. Dionys, wird der Winter nass - gewiß.
14-10 / St. Burkhardi Sonnenschein, schüttet Zucker in den Wein.
15-10 / Zu Theres beginnt die Weinles`.
16-10 / Auf St. Gall' bleibt die Kuh im Stall.
16-10 / Auf St. Gallen-Tag muß jeder Apfel in seinen Sack.
16-10 / Auf St. Gallus-Tag nichts mehr draußen bleiben mag.
16-10 / Der Patron von St. Gallen gilt als Beschützer der Gänse und Hühner.
16-10 / Gallus vorbei, Birnen und Äpfel sind frei.
16-10 / Gießt der St. Gallus wie aus einem Faß, ist der nächste Sommer naß.
16-10 / Hedwige gibt Zucker in die Rübe.
16-10 / Ist St. Gallus nicht trocken, folgt ein Sommer mit nassen Socken.
16-10 / Mit St. Hedwig und St. Gall schweigt der Vögel Sang und Schall.
16-10 / Mußt‘ noch bis St. Gallus Butten tragen, wird der Wein dir nicht behagen.
16-10 / Trocken am St. Gallus-Tag, verkündet einen trockenen Sommer.
16-10 / Viel Regen zu Gallus - Regen bis Weihnachten.
17-10 / Wenn auf Sankt Gallus Regen fällt, das Schlechtwetter sich bis Weihnachten hält.
18-10 / Am St. Lukas-Tag soll das Winterkorn schon in die Stoppeln gesät sein.
18-10 / Ist St. Lukas mild und warm, kommt ein Winter, daß Gott erbarm`.
18-10 / Wer an Lukas Roggen streut, es im Jahr darauf nicht breut.
20-10 / St.Wendelin verlass uns nie - schirm unsern Stall, schütz unser Vieh.
21-10 / St. Ursula will uns sagen, bald könnt' das Feld Schnee tragen.
21-10 / St. Ursulas Beginn weist auf den kommenden Winter hin.
21-10 / Ursula bringt`s Kraut herein, sonst schneien Simon und Juda (28.10.) drein.
21-10 / Wie der St. Ursula-Tag anfängt, soll der Winter beschaffen sein.
23-10 / Wenn`s St. Severin gefällt, bringt er mit die erste Kält`.
25-10 / Mit Krispin sind alle Fliegen dahin.
26-10 / Warmer Gilbhart bringt fürwahr, stets einen kalten Januar.
27-10 / Bevor du Simon-Judas schaust, pflanze Bäume, schneide Kraut.
28-10 / Es sitzen auch die heiligen Herrn, am warmen Ofen gern.
28-10 / Ist's an Judas hell und klar, gibt's Regen erst ab Cäcilia.
28-10 / Schneid das Kraut, bevor es Juda klaut.
28-10 / Simon und Judä - hängen an die Stauden Schnee.
28-10 / Simon und Juda , die zwei, führen oft den Schnee herbei.
28-10 / Wenn Simon und Judas sind vorbei, ist der Weg zum Winter frei.
28-10 / Wenn Simon und Judas vorbei, so rückt der Winter herbei.
28-10 / Wer Weizen sät am Simonstage, dem trägt er goldne Ähren ohne Frage.
29-10 / Wenn Simon und Judas vorbei (28.10.), so rücket der Winter herbei.
31-10 / St. Wolfgang Regen, verspricht ein Jahr voll Segen.
 
<< Anfang < Vorherige 1 Nächste > Ende >>
 
Ergebnisse 1 - 42 von 42